Museumsbefragung 2020

Datenschutzhinweise

Bei der Nutzung der online Museumsumfrage 2020 unter https://museumsumfrage-landesstelle.de, deren Funktionalitäten, Ihrer Kontaktaufnahme und einer Anfrage übermitteln Sie uns personenbezogene Daten, welche wir zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfragen verarbeiten. Diese Daten werden von uns nur streng zweckgebunden im Rahmen der Datenschutzgesetze behandelt.

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Dienststelle München
Alter Hof 2
80331 München

und

Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Institut für Museumsforschung
In der Halde 1
14195 Berlin


Datenschutzbeauftragter

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns wenden Sie sich gerne schriftlich oder per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten:
Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege unter folgender E-Mail Adresse: datenschutz@bfld.bayern.de

Für Fragen zum Bereich Datenschutz gibt es in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz eine Datenschutzbeauftragte als Kontaktperson, die Sie unter unserer vorgenannten Postanschrift mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragte“ oder wie folgt erreichen können:
E-Mail: Datenschutzbeauftragte[at]hv.spk-berlin.de
Website der Stiftung Preußischer Kulturbesitz: http://www.preussischer-kulturbesitz.de/service/kontakt/ansprechpartnerinnen/interessenvertretungen.html


Allgemeines zur Datenverarbeitung durch uns:

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten im Allgemeinen
Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogene Daten über unsere Online-Umfrage nur bezüglich der Angabe des Ansprechpartners und der E-Mail-Adresse.

Im Rahmen unserer Datenschutzhinweise informieren wir Sie gem. Art. 12, 13 DSGVO über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite und bei der Interaktion über diese Webseite mit uns.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Auf der Webseite nutzen wir aus Sicherheitsgründen und zum Schutz Ihrer vertraulichen Daten eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung.
Durch diese Verschlüsselung können vertrauliche Daten, die Sie an uns übermitteln, von Dritten nicht eingesehen werden.


Automatische Datenverarbeitung bei Aufruf der Webseite https://museumsumfrage-landesstelle.de/

Bereits bei Aufruf der Seite werden personenbezogene Daten verarbeitet. Dies geschieht automatisch, ohne dass Sie weitergehende Handlungen wie z.B. das Ausfüllen und Absenden eines Kontaktformulars vornehmen müssen.

Diese automatisierten Verarbeitungen betreffen:
Verarbeitung der IP-Adresse
 
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Beim Aufruf dieser Seite werden Anfragen an den Server gesendet, die dieser beantworten muss. Hierfür muss Ihre IP-Adresse erhoben und verarbeitet werden, um die entsprechenden Serveranfragen beantworten zu können.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt. 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung Ihrer IP-Adresse ist die Funktionsfähigkeit der Webseite und die Bereitstellung der technischen Abrufmöglichkeit.

4. Berechtigtes Interesse
Das berechtigte Interesse an der vorübergehenden Speicherung der IP-Adresse liegt darin, dass die Funktionsfähigkeit und Bereitstellung der technischen Abrufmöglichkeit der Webseite ohne diese Speicherung nicht möglich ist.

5. Dauer der Speicherung
Die Daten werden wieder gelöscht, sobald die weitere Speicherung aufgrund der Zweckerreichung nicht mehr notwendig ist.
Bei Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn der Abrufprozess beendet ist.

6. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die IP-Adresse wird durch folgenden Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs.4 DSGVO verarbeitet:
Roberts
Marken & Kommunikation GmbH
Parkstraße 34
34119 Kassel, Deutschland

Verarbeitung im Rahmen des Hosting

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir nutzen zur technischen Realisierung der Umfrage und deren Abrufbarkeit sowie deren technische Wartung Leistungen unseres (Hosting)-Dienstleisters.
Dies umfasst die zur Verfügungstellung von Storage- und Datenbankleistungen sowie deren Wartung und Pflege.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt. Zudem erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e), Art. 6 Abs. 3 Satz. 1 DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG, Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG, da sie im Rahmen unseres öffentlichen Bildungsauftrags und in Wahrnehmung unserer öffentlichen Aufgaben erfolgt.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung ist die Realisierung der Museumsumfrage sowie die Erkennung von Fehlfunktionalitäten.

4. Berechtigtes Interesse
Das berechtigte Interesse an der Beauftragung des Dienstleisters ist die externe technische Kompetenz zur Realisierung von Online-Umfragen und die zur Verfügungstellung einer funktionsfähigen und unkompromittierten technischen Webseitenumgebung.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten und Datenkategorien:
Folgender Dienstleister wird im Auftrag auf Grundlage einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs.4 DSGVO für uns tätig:

Roberts
Marken & Kommunikation GmbH
Parkstraße 34
34119 Kassel, Deutschland

Betroffene Datenkategorien sind:

  • Login-Daten
  • Umfragedaten

Verarbeitung von Server-Log-Files

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die beim Aufruf dieser Seite erhobenen IP-Adressen werden zudem in sogenannten Server-Log-Files gespeichert, um technische Störungen und/oder Manipulations- und Einbruchversuche in die Serverstruktur zu entdecken und behebbar zu machen.
Zudem erhebt, speichert und verarbeitet der Hosting-Provider dieser Webseite automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die von Ihrem Browser automatisch übermittelt werden.

Diese Informationen sind:

  • IP-Adresse
  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Internetseite
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffsstatus (HTTP-Status)
  • die übertragene Datenmenge
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • der von Ihnen verwendete Browsertyp und dessen Version
  • das von Ihnen verwendete Betriebssystem
  • die Internetseite, von welcher Sie gegebenenfalls auf unsere Internetseite gelangt sind
  • die Seiten bzw. Unterseiten, welche Sie auf unserer Internetseite besuchen.

Diese Informationen werden jedoch nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung Ihrer IP-Adresse und der obigen Informationen ist die Erkennung von Fehlfunktionalitäten und Einbruchsversuchen.

4. Berechtigtes Interesse
Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der IP-Adresse und der obigen Informationen ist die zur Verfügungstellung einer funktionsfähigen und unkompromittierten technischen Webseitenumgebung.

5. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 7 Tagen wieder gelöscht.

6. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die IP-Adresse und die oben genannten Informationen werden durch folgenden Dienstleister im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs.4 DSGVO verarbeitet:

Roberts
Marken & Kommunikation GmbH
Parkstraße 34
34119 Kassel, Deutschland

Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die Seite nutzt so genannte „Cookies“. Cookies sind Textdateien, die im Speicher und/oder auf einem Datenträger Ihres zum Seitenbesuch genutzten Gerätes gespeichert werden und die von Ihrem Internetbrowser gemäß den dort hinterlegten Einstellungen verarbeitet werden. Die auf dieser Seite verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Diese werden nach Ende Ihres Webseitenbesuchs und/oder dem Schließen Ihres Browsers automatisch wieder von Ihrem Rechner aus dem Browser-Cache / Speicher gelöscht, sofern Sie diese Funktionalität in Ihrem Browser aktiviert haben.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt. Zudem erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e), Art. 6 Abs. 3 Satz. 1 DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG, Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG, da sie im Rahmen unseres öffentlichen Bildungsauftrags und in Wahrnehmung unserer öffentlichen Aufgaben erfolgt.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Diese Cookies enthalten technische Informationen zur Bereitstellung der Webseitenfunktionalitäten im Rahmen der Benutzung. Hierdurch wird die technische Realisierung der Webseite ermöglicht.

4. Berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO
Die eingesetzten Cookies enthalten lediglich technische Daten. Der Einsatz dieser Cookies ist nötig, um dem Nutzer eine seinen Erwartungen entsprechende Funktionalität unserer Online-Umfrage bieten zu können.

5. Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Die auf dieser Seite verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Diese werden nach Ende Ihres Webseitenbesuchs und/oder dem Schließen Ihres Browsers automatisch wieder von Ihrem Rechner aus dem Browser-Cache / Speicher gelöscht, sofern Sie diese Funktionalität in Ihrem Browser aktiviert haben.

Bitte überprüfen Sie hierzu die Einstellungen Ihres Internetbrowsers (z.B. Firefox, Internet Explorer, Edge, Chrome, Opera, Safari). Ihr Internetbrowser gibt Ihnen zudem die Möglichkeit die Behandlung von Cookies zu regeln oder diese gleich ganz zu deaktivieren. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.


Verarbeitung personenbezogener Daten über das Login und den Benutzeraccount

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Um an der Online-Umfrage teilnehmen zu können, müssen Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Ihre Zugangsdaten sind die im Betreff des Anschreibens zur Online-Umfrage aufgeführte ISIL des Museums sowie ihr bisheriges Passwort. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie über einen individuellen Link zur Rücksetzung des Passworts ein neues Passwort anfordern.

Im Rahmen des Login werden folgende Daten verarbeitet:

  • ISL-Nr.
  • Passwort

Zudem besteht die Möglichkeit, Daten zu Ihrem Museum oder zu Ihrer Person für zukünftige Umfragen im Bereich des geschützten Login-Bereichs zu speichern. Diese Daten werden dann automatisch in die Umfragemaske übernommen. Sie können diese Daten jederzeit ändern.

Bei der bloßen Eingabe der Daten in die Formulare werden noch keine Daten an uns übermittelt, dies geschieht erst nach Betätigung des „Anmelden“ - Buttons.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Login ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt. Zudem erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e), Art. 6 Abs. 3 Satz. 1 DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG, Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG, da die Teilnahme an der Online-Umfrage im Rahmen unseres öffentlichen Bildungsauftrags und in Wahrnehmung unserer öffentlichen Aufgaben erfolgt.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung über den Login dient der Teilnahme an der Online-Umfrage.

4. Berechtigtes Interesse
Das berechtigte Interesse an der Verarbeitung personenbezogener Daten liegt in der Feststellung, wer bereits an der Online-Umfrage teilgenommen hat. Es sollen mehrfache Teilnahmen durch dasselbe Museum vermieden werden, damit die mit der Online-Umfrage erhobenen Feststellungen möglichst wahrheitsgemäß und aussagekräftig sind. Zudem muss verifiziert werden, dass tatsächlich nur berechtigte Personen an der Umfrage teilnehmen.

5. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 6 Monaten gelöscht, nachdem sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder keinen weitergehenden gesetzlichen Aufbewahrungs- oder Archivierungspflichten unterliegen.

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland
Eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.


Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Online-Umfrage 

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die Online-Umfrage dient dazu, möglichst viele bayerische Museen an der deutschlandweiten Erhebung zu den Besuchszahlen, Sonderausstellungen, Eintrittspreisen, zum Internet und zu weiteren museumsrelevanten Daten zu beteiligen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur insoweit Sie uns diese im Rahmen der Online-Umfrage mitteilen.

Im Rahmen der Online-Umfrage werden folgende Daten verarbeitet:

  • Name des Museums*
  • ggf. zuständiger Ansprechpartner
  • Adresse des Museums*
  • Telefon
  • E-Mail-Adresse*
  • Web-Adresse
  • Spezifische Angaben zum Museum

Bei den mit einem „*“-Symbol gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder, ohne deren Ausfüllung keine Teilnahme an der Online-Umfrage möglich ist.
Bei der bloßen Eingabe der Daten in die Formulare werden noch keine Daten an uns übermittelt, dies geschieht erst nach Betätigung des „Speichern und weiter zur Umfrage“ - Buttons.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da die Verarbeitung im berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt. Zudem erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e), Art. 6 Abs. 3 Satz. 1 DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG, Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG, da die Teilnahme an der Online-Umfrage im Rahmen unseres öffentlichen Bildungsauftrags und in Wahrnehmung unserer öffentlichen Aufgaben erfolgt.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung über die Online-Umfrage dient der Erstellung der jährlichen statistischen Auswertungen zu Museen und Ausstellungshäusern durch die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und das Institut für Museumsforschung (IfM) und dient dem staatlichen Buildungsauftrag. Diese Statistik wird am Ende des Jahres im Berichtsheft zur deutschlandweiten Erhebung des IfM und in der Zeitschrift „museum heute“ der Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern in aggregierter Form veröffentlicht.

4. Berechtigtes Interesse
Das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung liegt in der Erstellung von jährlichen Statistiken zu Besucherzahlen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Sonderausstellungen, um die Gesamtentwicklung über die Jahre verfolgen zu können und auf Änderungen im Falle von Rückgängen bei Besucherzahlen reagieren zu können. Dadurch wird der Bildungsauftrag des BLfD wahrgenommen und erfüllt

5. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 6 Monaten gelöscht, nachdem sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder keinen weitergehenden gesetzlichen Aufbewahrungs- oder Archivierungspflichten unterliegen.

6. Empfänger personenbezogener Daten im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit
Das Institut für Museumsforschung (IfM) erhält nach Ende der Umfrage einen spss-Export der Umfrageergebnisse zur weiteren Auswertung und Fortführung der bundesweiten Statistiken.

7. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland
Eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation findet nicht statt.


Rechte der betroffenen Person

Werden von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet sind Sie die betroffene Person im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Daher stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.
Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte gegenüber uns als Verantwortlichem, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@blfd.bayern.de

1. Auskunftsrecht - Art. 15 DS-GVO
Sie haben das Recht von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;
  • sofern möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls sie dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Zudem steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie auch verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung – Art. 16 DS-GVO
Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, unrichtig oder unvollständig sind.

3. Recht auf Löschung – Art. 17 DS-GVO
Löschungspflicht:
Sie haben das Recht, jederzeit die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe gegeben ist:

  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Art und Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
  • Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  • Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt;
  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
  • die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt;
  • die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Ausnahmen:

  • Ein Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89
  • Abs. 1 DS-GVO, soweit das in unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DS-GVO
Sie haben unter folgenden Voraussetzungen das Recht die Einschränkung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Ihre Gründe überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von der Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung aufgrund der genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Recht auf Unterrichtung – Art. 19 DS-GVO
Haben Sie eines Ihrer Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung in Anspruch genommen, so sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die Berichtigung, die Löschung der Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Zudem steht Ihnen das Recht zu über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit – Art. 20 DS-GVO
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Zudem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und

b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

7. Widerspruchsrecht - Art. 21 DS-GVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Art. 77 DS-GVO
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der Sie Beschwerde einreichen, hat Sie als Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO zu unterrichten.

Diese Datenschutzhinweise werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

März 2020